Liebe Garchinger Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Ich bin mir sicher: Nicht nur ich, der Garchinger Stadtrat und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Garching, sondern auch Sie alle sind entsetzt und fassungslos angesichts der rücksichtslosen russischen Aggression, die wir seit zwei Wochen erleben müssen. Russland hat einen Angriffskrieg gestartet gegen die 🇺🇦Ukraine🇺🇦, ein freies und unabhängiges Land in unserer europäischen Nachbarschaft und damit unbeschreibliches Leid über die dort lebenden Menschen gebracht. Was wir hier sehen, ist ein eindeutiger Bruch des Völkerrechts und dieser ist aufs Schärfste zu verurteilen!
Die Stimme und das Handeln Europas sind stark in diesen Tagen und sie geben eine passende Antwort auf diese Ungeheuerlichkeit, die sich Wladimir Putin erlaubt. Liebe Garchingerinnen und Garchinger, auch unsere Stadt Garching ist stark: Ich sehe zahlreiche Aktionen und Initiativen, die der ukrainischen Bevölkerung Hilfen zukommen lassen – das ist richtig und wichtig! Gerade in Zeiten der Krise war auf die Garchinger Stadtgemeinschaft, war auf Sie, schon immer Verlass und auch dieses Mal ist es nicht anders. Das macht mich als Bürgermeister froh und auch stolz und ich danke Ihnen von Herzen dafür!
Die Hilfe allerorts ist so überwältigend, dass erste Hilfsorganisationen gar verlauten lassen, nicht mehr garantieren zu können, dass weitere Sachspenden ihren Bestimmungsort erreichen. Es wird uns geraten, lieber gezielt an die großen Hilfsaktionen – z.B. „Aktion Deutschland Hilft“ – Geldmittel zu spenden, damit diese Organisationen dann die Dinge besorgen können, die in der Ukraine und im Grenzgebiet dringend benötigt werden. Dem bin ich, dem ist die Stadt auch nachgekommen. Da nun zudem mit einer großen Zahl an Kriegsflüchtenden auch im Landkreis zu rechnen ist, spricht vieles dafür, sich mit der weiteren konkreten Hilfe nun auf diejenigen Menschen zu konzentrieren, die bei uns Hilfe und Sicherheit suchen werden. Die Stadt Garching möchte sich daher in ihrem helfenden Engagement auf konzentrierte und zielgerichtete Angebote und auf ihre Kernkompetenzen stützen.
Ich rufe Sie daher auf, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Solidarität für die Opfer dieses schrecklichen Krieges zu leben und Wohnraum zur Verfügung zu stellen, sollte Ihnen das möglich sein. Das ist sicher kein leichter Schritt, aber den Geflüchteten hilft es enorm, zunächst in einen „sicheren Hafen“ zu kommen. Wenn Sie Wohnraum anbieten möchten, so können Sie dies gerne über die E-Mail stadt@garching.de tun. Wir leiten Ihr Angebot dann fokussiert an das Landratsamt München weiter.
Wir möchten Ihnen auch gerne anbieten, sich bei allen Fragen, die sich für Sie im Zusammenhang mit den Mitmenschen aus der Ukraine, die zu uns kommen, stellen, an die städtische Fachabteilung Bildung & Soziales zu wenden. Hier lautet die E-Mail soziales-netzwerk@garching.de
Liebe Garchingerinnen und Garchinger, nochmals meinen ausdrücklichen Dank für Ihre überwältigende Hilfsbereitschaft und Anteilnahme für die Menschen, die in diesen Tagen und in dieser Zeit solch schreckliche Erlebnisse durchmachen müssen. Es ist eine Schande, anders kann man es nicht sagen!
Allen Ukrainerinnen und Ukrainern, allen Familien, rufe ich zu: Wir sind an Eurer Seite!
всім українцям: Ми на вашому боці!
Ihr
Dr. Dietmar Gruchmann
Erster Bürgermeister
 

 

 

Videomitschnitt der Bürgerversammlung
Videomitschnitt der Bürgerversammlung

alle Informationen aufgezeichnet

Klettern, schaukeln, toben und chillen im Bürgerpark
Klettern, schaukeln, toben und chillen im Bürgerpark

Der Abenteuerspielplatz ist eröffnet!

Baugebiet „Kommunikationszone“
Baugebiet „Kommunikationszone“

Städtebaulicher Vertrag ist unterschrieben

 

 

 

 

 

 

mein Leben…


meine Politik…